Schlagwort: Spanien Urlaub

Gasheizungen in Spanien auf dem Vormarsch

Ein Ferienhaus in Spanien kaufen ist für alle eine sehr gute Idee, die gerne ihren Urlaub dort verbringen. Besonders dann, wenn man seit vielen Jahren nach Spanien in die Ferien fährt, ist es eine gute Überlegung, ein eigenes Haus zu bauen oder zu kaufen. Wer bauen will, der muss sich auch über die passende Heizung Gedanken machen, und dabei sollte eine Gasheizung eine Rolle spielen.

Mit Gas heizen

Gasheizungen sind in Spanien weitverbreitet, und auch wenn man ein Ferienhaus auf Mallorca oder Ibiza, auf Teneriffa oder Gran Canaria baut, sollte man eine Gasheizung mit einplanen. Gas hat den großen Vorteil, schneller zu sein als Öl, das heißt, wenn der Heizkörper einer Gasheizung aufgedreht wird, dann ist die Wärme schneller im Raum, als das bei einer Ölheizung der Fall ist. Auch wenn es um das warme Wasser geht, dann kann eine Gasheizung punkten, denn auch in diesem Fall ist das Wasser schneller heiß, was auch Energieersparnis bedeutet. Da in Spanien beim Neubau eines Hauses immer 30% erneuerbare Energien vom Gesetzgeber vorgeschrieben werden, ist es immer sinnvoll, eine Wärmepumpenheizung für das warme Wasser zur Gasheizung einzuplanen.

Nicht für die Fußbodenheizung

Auch wenn eine Gasheizung in Spanien eine sehr gute Lösung ist, für die Fußbodenheizung ist sie weniger geeignet. Der Grund ist schnell erklärt, im Sommer ist es in Spanien in der Regel sehr heiß, aber es kühlt am Abend auch sehr schnell wieder ab, wenn die Sonne untergegangen ist. Eine Fußbodenheizung braucht bis zu einer halben Stunde, bis sie auf Touren kommt und das kann unangenehm sein, besonders dann, wenn auf dem Fußboden Fliesen verlegt sind, wie man es sehr oft in spanischen Häusern finden kann. Das Heizen mit einem Gasofen kann hier eine gute Alternative sein, denn der Ofen wärmt den Raum in kurzer Zeit und er sieht auch noch attraktiv aus.

Categories: Allgemein Spanien

Städtereise Barcelona – entdecke die Stadt Gaudi’s

Eine Städtereise nach Barcelona erfreut sich großer Beliebtheit, die lebendige Stadt am Mittelmeer bietet für jeden Anspruch ein abwechslungsreiches Programm. Viele Fluglinien bieten von fast allen bekannten Flughäfen günstige Flüge ab ca 130 € an, natürlich kann man eine Städtereise nach Barcelona auch Pauschal buchen.

Sucht man im Internet nach „Hotels Barcelona“, findet man eine große Auswahl aller Kategorien ab ca 27€ pro Nacht bis zum Luxushotel zum Preis von mehreren Hundert Euro.
Bei vielen Reiseveranstaltern gibt es ebenfalls eine Liste von Hotels Barcelona, mit detaillierten Informationen zu Standort und Preis.

Zu Beginn ihrer Städtereise Barcelona empfiehlt sich eine sogenannte „Hop-on, Hop-of“Tour per Bus, diese halten an interessanten Punkten und man kann dort aussteigen, sich umsehen und weiterfahren. Eine Tour führt z.B. zu den Bauten des Architekten und Künstlers Antonio Gaudi. Weitere Infos dazu finden Sie auf Barcelona.de.

Beeindruckend und absolut großartig präsentiert sich die noch immer unvollendete Kathedrale Sagrada Familia. Nachdem sie viele Jahre nur als Gerippe vorhanden war, hat man nun begonnen den Bau nach den Vorstellungen Gaudi’s zu beenden. Weiter geht an vielen sehenswerten Gebäuden vorbei hinauf zum Parc Güell. Gaudi gestaltete diesen Parc aus phantasievoll bunten natürlichen und herstellten Elementen.Vom bunt gestalteten Parc hat man einen traumhaften Blick über die Stadt.

Sehenswert ist natürlich auch das Museau Picasso, ebenso wie der Olympiapark. Nicht zu vergessen, der Hafen von Barcelona, der als der Groesste Europas gilt!

Zum bummeln geht man die Ramblas hinunter, Geschäfte, Bars, Restaurants und kleine Bistros laden zum verweilen ein. Strassenkünstler aller Art lassen keine Langeweile aufkommen, doch Vorsicht: auch für Taschendiebe ist hier das Paradies! Besonders sehenswert ist hier der Mercat de la Boquerie, der Lebensmittelmarkt.

Barcelona bietet auch ein abwechslungsreiches Nachtleben, erst genießt man ein gutes Essen, dann besucht man ein oder mehrere Bars um dann in diversen Clubs und Discotheken zu tanzen und das Leben zu feiern.

Ein besonderer Tip noch für alle die es sportlich mögen: Sightjogging Barcelona. Mit einem persönlichen Guide lernt man auf verschieden langen Touren die Stadt nochmals von einer ganz anderen Seite kennen! Am besten man bucht so eine Tour für die frühen Morgenstunden, dann kann man wunderbar eine noch ruhige Stadt entdecken, die nicht nur EINE Reise Wert ist.

Katalonien

katalonien flagge

Spanien gehört seit der Erfindung des Tourismus zu den beliebtesten Urlaubsländern in Europa. Sonnengarantie, Strand und gutes Essen, vor allem guter Wein, sind einfach zu verlockend und garantieren, für die schönste Zeit des Jahres das Beste für sich herausholen zu können.

Wer die Balearen und die Kanaren schon kennt oder lieber statt mit dem Flugzeug mit dem eigenen Auto oder Wohnmobil anreist, der wird sicherlich mit dem spanischen Festland vorlieb nehmen. Nach der
Durchquerung von Frankreich und der Überquerung der Pryenäen landen Sie somit direkt in Katalonien. Nur für die Durchreise? Weit gefehlt! Sicherlich nehmen einige gern eine noch längere Anfahrt bis nach Valencia oder gar Andalusien auf sich, doch in Katalonien finden Sie bereits alles, was Sie für einen gelungenen Spanien-Urlaub benötigen:

Die Natur und Landschaft hat viel Abwechslung zu bieten. Wir finden hier einen 800 Kilometer langen Küstenstreifen vor, der im Norden eher schroffe und steile Felsen, im Süden aber lange Sandstrände zu bieten hat. Dahinter im Binnenland erstreckt sich eine große Ebene, die den Blick auf die Berge der Pyrenäen frei gibt.

Wer einen Tag in den Bergen klettern oder eine Mehrtages-Wandertour im Gebirge machen möchte, findet hier also genau das was er sucht. Die Ebene, bzw. die zentralkatalanische Senke ist dagegen besonders gut zum Radfahren geeignet. Die Küstenlinie hat zwar auch hier und da ein paar Erhebungen, alles in allem eignet sie sich jedoch ebenfalls gut zum Radeln, wenn man in Kauf nimmt, daß hier leider so gut wie gar keine Radwege vorhanden sind und Autos in den kurvigen Serpentinen beim Überholen mitunter recht scharf
überholen müssen.

Besonders sehenswert ist die Hauptstadt Kataloniens, Barcelona. Hier gibt es weltberühmte Sehenswürdigkeiten zu sehen, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Ein Besuch der unvollendeten Kathedrale „La Sagrada Familia“ ist ebenso ein Muß, wie ein Gang über den Ramblas, die Flaniermeile Barcelonas.

Categories: Spanien

Erlebnisurlaub in Spanien

Eine Alternative zu Barcelona: Die Region Murcia

Genießen Sie die Sonne an der Costa Calida (heiße Küste) in der Region Murcia. Hier finden Sie den einzigartigen stark salzhaltigen Salzwassersee des Mar Menor der direkt mit dem Mittelmeer verbunden ist. Die heiße Küste das Mar Menor wird von kleinen Städten und Dörfern bestimmt, die sich jetzt eindeutig dem Tourismus zugewandt haben.

Die gesamte Costa Calida hat eine Länge von 73 km und hier finden Sie Strände mit kristallklarem Wasser und geringer Tiefe aneinander. In geschichtlicher Hinsicht sei gesagt, dass die vorgefundenen Siedlungen auf die Altsteinzeit hinweisen. Die von den verschiedenen Zivilisationen wie Römer, Araber, hinterlassenen Spuren machen die Gegend mit ihren Menschen und ihrer Lebensweise seit Jahrhunderten zum Ziel für den Fremdenverkehr mit internationaler Ausrichtung.

Für alle Sportarten bietet das Mar Menor bestens ausgestattete Einrichtungen, wie Segelschulen, Tauchschulen, Tennisplätze, Radstrecken, Wanderstrecken sowie mehrere Golfplätze. Ziehen Sie Ihre Hiking Wanderschuhe an und wandern von Calblanque nach Cala Reona eines der wenigen Gebiete an der Costa Calida, das seinem Naturreichtum fast vollständig bewahrt hat. Eine fast unberührte Küstenstrecke, aus Fossilien bestehenden Dünen, langen goldfarbenen Stränden und einem Azur blaue Mittelmeer. Eine leichtere Wanderstrecke mit Ihren Hiking Wanderschuhe, ist der Park der Salinen von San Pedro del Pinatar. Die an der Costa Calida liegende unverwechselbare Landschaft, in der man in geringen Distanzen morphologische Gegebenheiten ausmachen kann.

Was man in Barcelona nicht finden würde

Die Vogelwelt im Park ist besonders abwechslungsreich. Obwohl die Flamingos, die am Anfang des Herbstes in Mengen zum Überwintern kommen, und eindeutige Mehrzahl genießen, findet man u.a. auch Tauchreiher, Störche, Schleiereulen, Brachvögel und viele mehr. Die Salinen zu besuchen und zu bestaunen ist ein unvergessliches Erlebnis. Man erwähnte die Salinen schon im 14. Jahrhundert.
Vogelfreunde sollten unbedingt ein Fernglas mitnehmen, um die Vogelwelt besser erleben zu können.

Erleben Sie das Mar Menor und genießen Sie die Natur. Das sind Erlebnisgeschenke der ganz besonderen Art, auch wenn es mal nicht Barcelona ist.

Categories: Spanien