Mit dem Auto nach Spanien – Tipps für die Reise

Der Weg nach Spanien ist lang. Vor allem, wenn Sie Kinder an Bord haben und während der heißen Sommermonate unterwegs sind, gibt es viele Dinge, die Sie beachten müssen. Die folgenden Tipps werden Ihnen helfen, schnell, sicher und günstig an Ihr Ziel in Spanien zu gelangen.

Etappenweise sicher ans Ziel

Die Fahrt an die Südküste Spaniens ist lang und will – wie der Urlaub selbst – gut vorbereitet sein. Eine Checkliste kann hier hilfreich sein, um wichtige Dinge nicht zu vergessen oder rechtzeitig vor der Abfahrt zu erledigen. Folgender Entwurf sollte eine gute Basis für Ihre Fahrtenplanung sein und Ihnen dabei helfen, entspannt am Urlaubsort anzukommen:

Weit vor der Reise:

    •  Termin für die Durchsicht des eigenen Autos zwei Wochen vor der Reise in einer Autowerkstatt machen.
    • Reisedokumente, Versicherungen und andere Dinge auf ausreichende Laufzeit überprüfen.
    • Route mit einzelnen Etappen und Pausen planen.
    • Unterkünfte auf der Strecke buchen und auf Möglichkeit der flexiblen Anreise überprüfen.
    • Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder überlegen.

Kurz vor der Reise:

    • Ausreichend Proviant einkaufen und vorbereiten. Erspart teures Fast Food an den Raststätten.
    • Möglichkeiten zum Einkaufen an den Übernachtungsorten suchen, um Proviant aufzufüllen.
    • Gepäck im Auto so verstauen, dass die auf der Anreise benötigten Dinge leicht erreichbar sind.
    • Familienkoffer mit Waschzeug, Kleidung und was Sie sonst noch schnell auf der Fahrt und bei der Übernachtung brauchen packen.
    • Wertsachenkoffer packen, damit Sie sie leicht mit ins Hotel oder ins Restaurant nehmen können und sie nicht im Auto liegen.
    • Füllstände der Flüssigkeiten prüfen und Scheibenwischwasser auffüllen.

Direkt bei der Abreise:

    • Volltanken und alle noch mal auf die Toilette schicken und Reifendruck der Beladung anpassen.

Während der Fahrt:

    • Pausen machen und Fahrer wechseln.

Tipps zu den einzelnen Punkten der Checkliste

Suchen Sie sich für die Pause ruhig ein wenig entfernte Orte aus. Dort ist oft ruhiger, sauberer und günstiger als auf den gerade zur Hauptsaison überfüllten Rastplätzen. Abstecher von wenigen Kilometern von der Route bringen oft die deutlich größere Erholung mit sich. Auch wenn es eventuell die Anzahl der Stopps erhöht, sorgen Sie für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr bei allen Reisenden. Unterzuckerung und Durst sind die Stimmungskiller schlechthin auf weiten Fahrten. Der Proviant und die Getränke dürfen im Auto deshalb ruhig süß sein, wenn Sie für die Mahlzeiten vernünftige Nahrung dabei haben. Haben Sie Medikamente gegen Reisekrankheit und kleinere Verletzungen immer griffbereit. Ist Ihr Wagen noch mit einem Reserverad ausgestattet, kaufen Sie zusätzlichen ein Tire Mobility Kit. Das bewahrt Sie in vielen Fällen vor dem Entladen des kompletten Gepäcks auf der Autobahn, wenn Sie es nicht gerade in der Mulde für den Reservereifen verstauen.

Mit guter Planung und entspannt, schnell und sicher nach Spanien

Sie sollten Ihre Fahrt wie eine kleine Reise planen. Buchen Sie auf jeden Fall die Unterkünfte auf der Strecke und den Termin in der Autowerkstatt rechtzeitig. So haben Sie bei den Unterkünften die größere Auswahl und die Sicherheit, dass Ihr Wagen vor dem Urlaub nochmals durchgecheckt wird.

Categories: Allgemein
Tags: