Barcelona im Frühsommer – 100 % Entspannung neben dem Sprachkurs

Angenehme Temperaturen, weniger Trubel als in der Hochsaison und trotzdem kann man die Stadt mit all seinen Vorzügen genießen! Sprachreisen im Frühsommer sind vor allem in Barcelona eine willkommene Alternative für Leute, die sich die Stadt genauer ansehen wollen und dabei aber keine Lust haben auf lange Warteschlangen an den Sehenswürdigkeiten und überfüllte Strände.

Die wunderschöne Stadt Barcelona erlebt man von seiner sanften und ruhigeren Seite am Besten im Frühjahr bzw. Frühsommer, wenn die Städteurlauber noch nicht angekommen sind. Dies mit einer Sprachreise zu verbinden ist natürlich ideal! Vormittags können Sie ganz in Ruhe an den Kursen teilnehmen und nachmittags entspannt die Stadt besichtigen oder Exkursionen unternehmen.

Die Stadt Barcelona hat vieles mehr zu bieten als nur die Sagrada Familia. Durch die Anreise im Frühjahr sparen Sie sich lange Wartezeiten und haben so mehr Zeit für Unternehmungen und Aktivitäten vor Ort und kommen so voll auf Ihre Kosten.
Der Sprachkurs findet in einer renommierten Spanisch Sprachschule statt, bei der Sie die Möglichkeit haben zwischen verschiedenen Kurstypen zu wählen. Häufig ist es so, dass neben dem normalen Standardkurs und Intensivkurs auch Einzelunterricht angeboten wird. Je nachdem wie intensiv Sie Ihre Sprachkenntnisse auffrischen wollen, können Sie sich unter anderem für einen dieser Kurse entscheiden. Lernen Sie viele andere Sprachschüler kennen, reisen Sie in der Gruppe oder allein zu beliebten Zielen in der Umgebung Barcelonas oder nehmen Sie an den vielfältigen Aktivitäten teil, welche durch die Schule angeboten werden.

Barcelona im Frühsommer: entspannt, angenehme Temperaturen und trotzdem sommerlich – genau die richtige Jahreszeit für einen Sprachkurs in Barcelona.

Categories: Barcelona