Barcelona – Die günstigsten Reisemöglichkeiten für Studenten

Immer wieder wird die spanische Stadt am Mittelmeer unter den beliebtesten Reisezielen der Deutschen genannt, da sie nicht nur direkt am Strand liegt, sondern gerade auch für junge Leute immer noch bezahlbar ist. Anders als so manch anderer Touristenort am Mittelmeer. Studenten zieht es entweder direkt zum Studieren oder aber für einen Kurztrip nach Barcelona, um dort die kulturellen Diversität zwischen römischen Bauten und katalanischem Jugendstil hautnah zu erleben. Nicht nur mit den attraktiven Reisegutscheinen von www.gutscheinpony.de, sondern auch mit den folgenden Tipps und Tricks kommen Studenten günstig zum nächsten Städtetrip in die Hauptstadt Kataloniens.

Preiswert an- und unterkommen in der katalonischen Hauptstadt

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wie man am besten hinkommt? In Zeiten von Billigfluglinien, die Flüge von Deutschland aus schon ab einem Preis von 50€ für Hin- und Rückflug anbieten, dürfte es in diesem Punkt keine Probleme mehr geben. Günstiger geht es kaum und der Transfer vom Flughafen – selbst wenn er ein wenig Außerhalb liegt – in die Metropole kann ganz einfach über Bus oder Metro erfolgen.

Schwieriger zu beantworten ist die Frage nach der passenden Unterkunft. Eine billige Alternative für Studenten zu den teuren und oft ausgebuchten Hotels bietet zunächst das Studentenwerk (CIAJ), welches aus rechtlichen Gründen keine Werbung für seine Zimmer machen darf. Interessierte können unverbindlich für den gewünschten Zeitraum fragen, ob etwas frei ist. Aber auch die guten alten Jugendherbergen vermieten Betten zu günstigen Preisen. Wer gerne Einheimische kennenlernen möchte, der kann auch Couchsurfing ausprobieren. Entsprechende Vermittlungsagenturen findet man überall im Netz.

Barcelona und seine Sehenswürdigkeiten entdecken

Gerade Studenten haben in Barcelona den Vorteil, dass sie fast immer nur die ermäßigten Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten und Museen zahlen müssen. Im Zweifelsfall sollte man sich von seiner Universität zuvor eine englischsprachige Studienbescheinigung mitgeben lassen, damit es auch keine Verständigungsprobleme gibt. Des Weiteren lässt sich mit dem Erwerb der Barcelona Card eine Menge Geld sparen, denn dann hat man nicht nur freien Eintritt in viele wichtige Ausstellungen, sondern man kann auch die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb der Zone 1 frei und unbegrenzt nutzen.

Categories: Barcelona News