Aktivreisen in Spanien

menorcaSpanien ist ein vielseitiges Land, das nicht nur kulturelle und architektonische Höhepunkte mit seinen einzigartigen Städten bietet, sondern auch für aktive und sportliche Reisen ein empfehlenswertes Urlaubsziel ist. Die herrlichen Naturlandschaften auf den spanischen Inseln Mallorca und Menorca laden zum Klettern, Trekking und Radfahren ein. Schroffe Felsen, stille Badestrände und die typisch mediterrane Vegetation machen einen Aktiv-Urlaub auf den Balearen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Anders als die touristischen Hochburgen an der Küste Mallorcas zeichnet sich das Innere der Insel durch seinen ursprünglichen Charme und seiner ländlichen Unberührtheit aus. Ruhiges Wandern und beeindruckende Naturerlebisse sind auf den beiden Inseln jenseits der touristischen Zentren möglich und garantieren Erholung und eine wirkliche Auszeit vom stressigen Alltag.

Radtouren und Wanderungen

Radtouren und Wanderungen auf Mallorca und Menorca: Die Balearen-Inseln eignen sich durch ihre beeindruckenden und unberührten Naturlandschaften besonders für aktive Urlauber. Das schroffe Tramuntana Gebirge Mallorcas lädt den Wanderer ein, Bergeshöhen von bis zu 1500 Metern Höhe zu erklimmen. Kleine und ländliche Bergdörfer vermitteln den Reisenden ein Gefühl von spanischer Ursprünglichkeit. Die beiden Inseln zeichnen sich durch gut ausgebaute und hervorragend beschilderte Wanderwege aus, was sie für Wanderer und Mountainbiker besonders interessant macht. Menorca ist eine kleinere Insel als Mallorca und hat weniger hohe Berge. Mit dem Camí de Cavalls, einem schönen Rundwanderweg an der Küste, lässt sich Menorca zu Fuß erkunden. Dieser Rundwanderweg ist hervorragend für Familien mit kleinen Kindern und für das ruhige Wandern geeignet, da er niemals mehr als 600 Höhenmeter übersteigt. Auch Mountainbiker nutzen den Rundweg gerne.

Die beste Reisezeit für Aktiv-Urlauber

Wer eine sportliche Reise plant, sollte Mallorca und Menorca am besten im Frühjahr oder im Herbst besuchen. Im Sommer ist die Hitze der spanischen Inseln für einen aktiven Urlaub weniger empfehlenswert. Besonders Naturliebhaber werden von der Blumenvielfalt und Blütenpracht, die sich im Frühjahr auf den Inseln präsentieren, begeistert sein. Im Herbst locken die farbenfrohen Erntefrüchte Besucher an.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Categories: Allgemein