AIDA und Barcelona

Im Rahmen ihrer Kreuzfahrten durch das westliche Mittelmeer, besuchen die Schiffe der AIDA-Flotte natürlich auch den Hafen der zweitgrößten Stadt Spaniens, Barcelona.

Diese faszinierende Metropole am Mittelmeer verfügt nicht nur über einen berühmten Fußballverein – den FC Barcelona, sie hat auch noch einige andere Sehenswürdigkeiten aufzuweisen.

Nähert man sich der Stadt von See, fällt sofort der Olympiahafen ins Auge, der in 1992 für die Olympischen Spiele fertiggestellt wurde. In das zugehörige olympische Dorf, in dem zur Zeit der Spiele die Athleten wohnten sind inzwischen ganz normale Bürger eingezogen. Die fünftausend, die hier Platz gefunden haben, wohnen in einem schönen Ambiente unweit des Zentrums und mit der Nähe zum Meer.

Barcelonas Stadtverwaltung ist bemüht Tradition und Moderne in der Stadt im Gleichgewicht zu halten, was bei der Vielfalt der vorhandenen Baustile aus den verschieden Epochen kein einfaches Unterfangen ist. Vor allem weil die Klassiker von einem so bedeutenden Künstler wie Antoni Gaudi aufs Beste durch Elemente der Moderne ergänzt wurden.

Auch wenn sie während des Aufenthaltes im Hafen alle Wellnessanwendungen, die sie ja unter anderem aus ihrem AIDA – Bordguthaben bezahlen können, ermäßigt angeboten bekommen, sollten Sie sich doch lieber ein wenig Zeit für die Hauptstadt der Katalanen nehmen.

Machen Sie eine Stadtrundfahrt und beginnen Sie auf dem Montjuic um sich einen Panoramablick über Barcelona zu verschaffen.

Viele der shoppinginteressierten Besucher wird es von hier aus direkt zu den weltberühmten Ramblas ziehen, wo sie auf mehreren Quadratkilometern eine unvergleichliche Mischung aus Boutiquen, Tapas Bars, Varietes, Theatern aber auch Blumenständen vorfinden werden. Aufgelockert wird das bunte Straßenbild durch diverse Künstler, Pantomimen und viele Passanten.

Besuchen Sie von den Las Ramblas aus auch die Markthalle La Boqueria, die eine Frische und Fülle von allen möglichen Produkten des spanischen Mittelmeerraums anbietet.

Von hier aus können Sie über den Placa de Catalunya ins gotische Viertel mit seiner beeindruckenden Kathedrale aus dem Mittelalter gelangen, die aber erst mit einer im 19.Jahrhundert erbauten Fassade und einer fast hundert Meter hohen Kuppel ihr endgültiges Gesicht erhielt.

Gaudis Meisterwerk, die Sagrada Familia, deren Fertigstellung der geniale Künstler leider nicht mehr erlebte, liegt etwas außerhalb des Zentrums und ist eine Kathedrale mit geradezu gottesfürchtigen Ausmaßen.

Auch Parc Güell  ist eine Schöpfung von Gaudi , der in seiner praktischen Kunst am Bau Strukturen schuf, die sehr nah an die Natur und ihre natürlichen Formen angelehnt waren. Wie überdimensionale Pflanzen wirken seine steingewordenen Entwürfe. Seine Wohnhäuser lassen aber auch an Sagengestalten wie Drachen oder Schlangen denken.

Vor der Rückkehr aufs Schiff ist sicher noch einiges zu besichtigen, nur die Zeit reicht leider nicht ganz. Das Abendessen auf AIDA wartet, aber Sie werden so fasziniert  sein von der Stadt, dass Sie sicher noch einmal auf einen längeren Besuch irgendwann nach der Kreuzfahrt zurückkehren werden.

Categories: Allgemein