Schlagwort: Tibidabo

Ausblick vom Tibidabo

Im Nordosten Barcelonas findet man den Berg Tibidabo. Mit 512 Meter ist er der höchste Berg der spanischen Stadt und gehört zur Bergformation der „Serra de Collserola“. Auf dem Tibidabo finden sich einige Sehenswürdigkeiten/Attraktionen, die erwähnenswert sind.

Allgemeine Fakten über den Tibidabo

Ausblick vom Tibidabo
Quelle: flickr @ Sarah_Ackerman

Bei gutem Wetter, kann man den Tibidabo aus jeder Richtung Barcelonas erkennen. Oben angekommen, bietet sich ein hervorragender Blick über die Stadt. Der Name „Tibidabo“ stammt aus einem Zitat der Bibel. Aus dem lateinischen übersetzt, bedeutet dies „auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt…“ (Matthäus 4:8) Auch an anderen Stellen der lateinischen Bibel wird der Tibidabo erwähnt.

Sehenswürdigkeiten auf dem Tibidabo

Auf dem Tibidabo findet man die Kirche Sagrat Cor. Das „Herz Jesu“ (katalanisch) ist ein religiöser Treffpunkt Barcelonas. Zusammen mit der Aussicht, ist sie sehr beliebt für Touristen und Einwohner gleichermaßen. Enric Sagnier war der Architekt der Kirche. Die Bauzeit lag zwischen 1902 und 1961. Den neugotischen Baustil hat er sich von einem französischen Vorbild abgeschaut. Markant ist die große Statue aus Bronze, welche ihre Arme über der Stadt ausbreitet.

Der Tibidabo bietet aber auch Unterhaltung der modernen Art. Der Vergnügungspark „Parc d’atraccions Tibidabo“ bietet auf sieben Hektar viele Attraktionen. Der Apotheker Salvador Andreu hat sich mit ihm einen großen Traum verwirklicht. Bereits 1901 wurde er eröffnet, inklusive der angrenzenden Seilbahn. Der Park ist auf Familien ausgerichtet und verfügt zum Teil noch über Einrichtungen aus den Gründungsjahren. Manche vergleichen das Programm mit dem Wiener Prater mit sehr altem Charme. Heute gehört der Park zum Eigentum der Stadt Barcelona.

Hoch über der Stadt, nutzt auch der Fernsehturm Barcelonas die günstige Lage, um seine Sendungen auszustrahlen. Er wurde 1992 zu den Olympischen Spielen auf dem Tibidabo errichtet. Norman Foster, ein britischer Architekt, schuf die Idee zum Fernsehturm, welcher an der höchsten für Besucher begehbaren Stelle 135 Meter misst.

Tags: