Sightseeing in Barcelona

Barcelona liegt im Norden von Spanien, direkt am Mittelmeer gelegen. Barcelona ist auf der einen Seite eine eine sehr moderne Stadt und zeigt sich dennoch von seiner alten Seite, was die vielen Gebäude belegen und der Besucher in seinem Urlaub entdecken kann.

Dieses kann der Besucher deutlich an den Gebäuden erkennen, die noch teilweise aus der Renaissance- Zeit stammen. Sehr interessant in der Stadt ist das gotische Stadtviertel, wo Gebäude aus der Römerzeit stehen. Unter anderem kann hier das Rathaus bewundert werden, dessen Fassade neoklassisch ist. Ganz in der Nähe findet der Besucher die gotische Kathedrale und die mittelalterlichen Paläste Pia Almoina und Ardiaca. Die Kathedrale wurde 1450 gebaut und besitzt eine 90 Meter hohe Kuppel. Am Las Ramblas ist man in seinem Urlaub gut aufgehoben, wenn man in einigen Geschäften einkaufen gehen und die Bars und Cafés aufsuchen möchte. Hier kann auch eine barocke Kirche, die Kirche de Betlem und auch die Academia de Sciencias bewundert werden. Im 17. Jahrhundert wurde die Festung erbaut, die sich im Hafen befindet. In unmittelbarer Nähe sieht der Urlauber den Berg Montjuic, von dessen Gipfel aus die Stadt bestaunt werden kann. Der Strand in Barcelona ist leicht zu erreichen. Er ist knapp fünf Kilometer lang und in sechs Abschnitte unterteilt. Der wunderschöner Badeort wird gerne zum Schwimmen und Wasserski fahren genutzt. Der schönste Strand ist der Platja Mar Bella Nova, der rund 30 Minuten entfernt liegt. Hier ist es sehr ruhig und weit weg von dem Massentourismus. In den Sommermonaten ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, da das Meer direkt vor der Tür liegt. Das Meer lädt Anfang Mai zum Baden ein und kann bis in den November hinein in vollen Zügen genossen werden.
Wer eine Sightseeing- Tour in Barcelona plant, sollte immer Outdoorjacken im Gepäck dabei haben. Zwar ist das Wetter in Barcelona sehr gut, dennoch kann es vermehrt auch zu Regenfällen kommen, so dass Outdoorjacken ein Muss in jedem Gepäckstück sind.

Categories: Barcelona