Schlagwort: Reise

Spielerisch und schnell Spanisch lernen in Barcelona

Möchte man eine Sprache lernen, dann sollte man in solche in Land reisen, wo sie gesprochen wird. Bei Spanisch könnte man sich zum Beispiel für Barcelona entscheiden. Eine wunderschöne Stadt, wo es jede Menge zu erleben gibt. Die traumhaften Bauten, die netten Menschen und warme Sonne erleichtern das erlernen der Sprache ungemein. Die Frage ist nur. Checkt man einem Hotel ein oder doch eher bei einer Gastfamilie? Um so mehr man mit der Sprache konfrontiert wird, desto eher kann man sie sprechen. Warum also nicht bei einer Gastfamilie unterkommen? In Barcelona gibt es einige Familien, die sich auf Sprachschüler freuen. Auch Erwachsene haben immer noch die Möglichkeit dazu. Zum Sprachenlernen ist man niemals zu alt. Hier ist nur wichtig, dass man sich an die richtige Stelle wendet. Als Au Pair darf man nicht so lange arbeiten. Hier gibt es Altersgrenzen. Aber man kann sich zum Beispiel ein Privatzimmer bei Familie nehmen. Man bezahlt dafür, wohnt aber ganz normal in der Familie.

Im Urlaub Spanisch lernen

Wer nicht so lange Zeit hat, kann einfach Urlaub genießen und nebenbei die Sprache lernen. Am besten begibt man sich ganz alleine in dieses Land. So hat man keine Möglichkeit mit Freunden Deutsch zu sprechen. Im Endeffekt bleiben dann nur die Einwohner oder anderen Touristen übrig. Sobald man einmal im Gespräch ist, wird es immer leichter. Der Urlauber hat in der Regel auch mehr Zeit für Unterhaltungen zwischendurch. Im besten Fall kann man ein Monat in Barcelona bleiben. Um so länger desto besser. Man darf sich nur nicht wundern, wenn man die Sprache nicht sofort versteht. Es dauert in etwa zwei Wochen, bis sich das Gehirn umstellt. Zwei Monate später sollte man schon ziemlich gut sprechen können. Ein Auslandsurlaub macht zehn Mal mehr Sinn, als zehn Jahre lernen.