Monat: Februar 2012

Das Casino de Barcelona

Wer einen Ausflug nach Barcelona plant, dem sind vielfältige kulturelle Möglichkeiten und unendlich viele attraktive Freizeitgestaltungen angeboten. Vom Strandurlaub bishin zum Kunst-Trip gibt es sehr viele Möglichkeiten, seine Reise auszurichten. Wer sich aber einfach nur treiben lassen möchte, der hat auch dazu die Gelegenheit. Besonders abwechslungsreich könnte ein Besuch in der Spielbank sein. Das Casino de Barcelona ist dafür ein beliebter Anlaufpunkt.

Barcelona Casino
Quelle: flickr.com @ jpvargas

Egal ob Black Jack oder Roulette – in der katalanischen Hauptstadt bekommt man ein größeres Angebot als im Casino de Barcelona nicht. Die Spielbank liegt mitten im beliebten Ausgeh-Stadtteil Port Olympic und bietet alles, was das Zockerherz begehrt. Die Spielautomaten sind durchgängig bespielbar zu den regulären Öffnungszeiten von 10 Uhr bis 5 Uhr morgens, allerdings fangen die meisten kuratierten Spiele, wie etwa Pokertuniere, erst ab dem Nachmittag an. Wer schon ein bisschen üben möchte, kann sich natürlich schon mal in einem der virtuellen Online Casinos an seinen Fähigkeiten üben, das spart vielleicht auch einige Einsätze in der Realität.

Das Casino selbst bietet mehr als nur Spiele an. Wer hunger hat, kann im hauseigenen Restaurant ein Mahl zu sich nehmen, sich an der Bar die Zeit vertreiben oder im Eventkalender auf der offiziellen Webseite checken, ob es nicht auch einige schöne Veranstaltungen zu besuchen gibt. Konzerte oder Shows sind keine Seltenheit. Für Pokertuniere sollte man sich im Vorfeld anmelden, um einen Stau an den Tischen zu vermeiden – das kennt man schon aus anderen Casinos. Wer abends vorbeikommt, sollte sich auch an den Dresscode halten und seine Badeschlappen für richtige Schuhe einwechseln. Anzüge kann man sich gegebenenfalls in Barcelona auch leihen, dabei ist ein volles Repertoire gar nicht notwendig: Sakko und Hemd reichen meist aus.