Monat: Juli 2011

Die Katalanische Kultur

Katalonien ist eine Region ganz im Nordosten Spanien und deren Hauptstadt die Metropole Barcelona ist. Im Norden liegen die Pyrenäen und vom Nordwesten bis ganz in den Süden erstreckt sich die 580 Kilometerlange Mittelmeerküste mit ihren schönen Sandstränden. Die Region ist bei Touristen aus dem In- und Ausland sehr beliebt und nicht selten landen in Barcelona die großen Kreuzfahrtschiffe auf ihren Mittelmeer Kreuzfahrten.

Die Kultur, Geschichte und Sprache Kataloniens sind einzigartig und die Katalanen selbst sehen sich klar vom übrigen Spanien getrennt und Katalonien als eine eigene Nation. Politisch haben sie bereits seit 1932 eine Art autonomen Status, dessen Auflagen und Kompetenzen seitdem immer mehr erweitert werden, heute wird Katalonien als Autonome Gesellschaft bezeichnet. Nach den Kanaren haben sie 2010 als zweite Autonome Gesellschaft den Stierkampf abgeschafft, das Gesetz wird ab 2012 gültig sein.

In Katalonien ist neben Spanisch noch Katalanisch zweite  Amtssprache, sie wird von der Bevölkerung im Alltag meist als erste Sprache benutzt, denn in Katalanen sind im Allgemeinen stolz darauf, Katalanen zu sein. Katalonien hat auch eine eigene Kultur und mit dem 11. September auch einen eigenen Nationalfeiertag und eine eigene Nationalhymne, die Els Segadors. In Katalonien werden das ganze Jahr über viele Feste gefeiert, vor allem zur Winter- und Sommersonnenwende. Im Sommer findet das Fest in der Nacht zum 23. Juni statt und wird dem heiligen St. Joan gewidmet und im Winter feiert man dann zu Weihnachten. Wichtig für die Katalanen sind auch der Karneval und die vielen rauschenden Frühlingsfestivals in den darauffolgenden Monaten. Zu Ostern ist der Palmsonntag besonders wichtig, dann werden Palmenblätter in die Kirchen getragen, um sie segnen zu lassen und dann anschließend an den Balkonen und fenstern aufzuhängen, um das Böse zu vertreiben. Zum Nationalfeiertag im September finden verschiedene Märsche durch die Städte statt und die katalanische Flagge wird gehisst.

Auch Kulinarisches hat Katalonien zu bieten. Vor allem bei Festen ist das Getränk Cava sehr beliebt, der katalanische Sekt, der dem französischen Champagner in nichts nachsteht. Katalonien ist auch für seine edlen Weine bekannt, besonders die aromatischen Rotweine und die fruchtigen Weißweine der Region. Beliebt sind hier auch die Liköre, die besonders nach dem Abendessen in der Kombination mit einem Kaffee konsumiert werden. Die Speisen der Katalanen werden oft in der typischen Katalanischen Keramik zubereitet und bestehen meist aus einfachen Zutaten, was man schon am Nationalgericht sieht: Tomatenbrot, auf Katalanisch Pa amb tomaquet. Zu Gemüse werden gern Nüsse und Kerne hinzugefügt, was ihm ein besonderes Aroma gibt. Zu Fleisch und Fisch gehört unweigerlich Allioli, Mayonnaise mit reichlich Knoblauch versetzt. Zum Dessert isst man am liebsten Crema Catalana, die der französischen Créme Brulée ähnlich ist.

Categories: Barcelona